Gibbston Valley China Terrace Pinot Noir 2016

Gibbston Valley China Terrace Pinot Noir 2016

51,49 € - 52,49 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl


Gibbston Valley China Terrace Pinot Noir 2016


Art.Nr. 1387


 Der faszinierende, 320m hohe Weinberg China Terrace kreiert diesen Einzellagen Pinot Noir mit seinen wunderbaren roten Fruchtaromen.

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis Ersparnis pro Liter
1-5 52,49 € 69,99 €
>= 6 51,49 € -1.9 % 68,65 €

  Mehr Details

Kunden kauften auch

Gibbston Valley School House Pinot Noir 2016

Gibbston Valley School House Pinot Noir 2016

51,49 € - 52,49 €*

68,65 € pro Liter


Zum Artikel

Weinbeschreibung

Gibbston Valley China Terrace Pinot Noir 2016

Bewertungen

Kritiker über den Gibbston Valley China Terrace Pinot Noir 2016:

Cameron DouglasCameron Douglas, Master Sommelier: 94 (= outstanding wine of superior character and style). Immediately intriguing bouquet with a complex message of mineral, ripe cherry and raspberry led fruit, some red apple and dark rose moments; noticeable mix of new and older barrel use. On the palate ? dry, ripe plump red berry fruit flavours plus cherry and some plum, a little pepper spice then oak spice and flavour; youthful tannin bite and acidity to match, a wine in development with some integration needed over the next few years. Decant for service or best from 2019 through 2027.

 

Bob Campbell, MWBob Campbell MW: 94/100 & #3 Central Otago Pinot Noir 2016. Quite a perfumed pinot noir with violet, red berry, plum, spice, thyme and nutty oak flavours. A taut, focused wine with surprising power evidenced by a very lengthy finish. The use of 50% whole-bunches in the ferment has added a sappy spice character and additional structure suggesting good cellaring potential, although it makes the wine a little tight and hard to read right now.

 

Joe CzerwinskiJoe Czerwinski für Robert Parker's Wine Advocate: 93/100 . The Bendigo-sourced 2016 China Terrace Pinot Noir features attractive floral and tea-like aromas, backed by wonderfully pure and direct black cherry fruit. It's medium to full-bodied, with enough dusty, savory tannins to warrant cellaring for another year or two.

 

Raymond ChanRaymond Chan:  19/20 (5 Sterne). This is a fulsome Pinot Noir with an array of dark-red cherry and berry fruit with dark herb and whole bunch complexities on a well-structured palate.

 

Verkostungsnotiz

Ein Wein mit einer schönen Erdverbundenheit. Ein Bouquet mit Aromen roter Früchte. Am Gaumen mit den typischen Tanninen des Weinbergs China Terrasse und konzentrierte, komplexe Aromen von reifen Pflaumen, Gewürzen und Erde. Ein runder, interessanter Pinot Noir.

Charakteristische Aromen:

Rote Beeren

Erde

 

Zusatzinformationen

Weintyp: Rotwein

Rebsorte: 100% Pinot Noir

Passende Speisen: Lamm, Pilzgerichte, Reh

Weinberg: Einzellage. Der Weinberg China Terrace befindet sich in Central Otagos Subregion Bendigo. Über 320m hoch gelegen, herrscht hier eine gewisse Kühle. Dies und die komplexe Ansammlung von Löss , Lehm und Schiefer im Boden ergibt Wein mit einer frischen, klaren Komplexität.

Weinherstellung: Trauben wurden je nach Klon entrappt oder unentrappt gepresst. Der finale Wein besteht zu 48% aus Ganztraubenpressung. Reifung für 11 Monate in französischer Eiche (30% neu). Ohne Schönung oder Filtration abgefüllt.

Vorhandener Alkoholgehalt: 14%

Gesamtsäure: 5,3 g/l   

Restzucker: 0g/l       

Füllmenge: 0,75l

Hinweis: enthält Sulfite                

Kategorie: Rotwein

Lagerpotenzial: 2026

Verschlusstyp: Schraubverschluss

Herkunft: Central Otago, Wein aus Neuseeland

Produziert und abgefüllt von: Gibbston Valley Wines , 1820 Gibbston Highway, RD1, Queenstown, Central Otago 9371, New Zealand

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer/Einführer: vinabonus GmbH, Simmedenweg 40, 34134 Kassel, Deutschland

Weitere Weine von Gibbston Valley

Kurzportrait Gibbston

Gibbston Valley

Einer der Pioniere von Central Otago mit ausgezeichneten Pinot Noir Weinen. Gibbston Valley Gründer Alan Brady pflanzte seine ersten Reben in Gibbston in den frühen 1980er Jahren.

Bei 45 Grad südlich des Äquators waren seine Reben direkt an der Grenze des Machbaren für den Weinanbau. Damals dachte man, dass es in Central Otago zu kalt für Trauben sei. Heute ist Central Otago das südlichste Weinbaugebiet der Welt.

Gibbston ist sicher das meist-besuchte Weingut Neuseelands.

Back to Top