Weine von Framingham

Weine von Framingham

Framingham hat das coolste Weinmacherteam, das wir kennen. Probieren Sie den Riesling! Laut Jancis Robinson MW ist Framingham "the country's prime Riesling producer - indeed arguably the best producer of Germanic Rieslings (dry and sweet) outside Germany".





Framingham F-Series Sauvignon Blanc 2015

Framingham F-Series Sauvignon Blanc 2015

15,99 € - 17,99 €*

21,32 € pro Liter

Framingham Classic Riesling 2015

Framingham Classic Riesling 2015

16,99 € - 17,99 €*

22,65 € pro Liter

Framingham Dry Riesling 2007

Framingham Dry Riesling 2007

18,99 € - 19,99 €*

25,32 € pro Liter

Framingham Select Riesling 2016

Framingham Select Riesling 2016

20,99 € - 21,99 €*

27,99 € pro Liter

Framingham F-Series Old Vine Riesling 2016

Framingham F-Series Old Vine Riesling 2016

23,99 € - 24,99 €*

31,99 € pro Liter

Framingham F-Series Riesling Auslese 2016

Framingham F-Series Riesling Auslese 2016

29,99 €*

79,97 € pro Liter

Framingham F-Series Trockenbeerenauslese 2016

Framingham F-Series Trockenbeerenauslese 2016

59,99 €*

159,97 € pro Liter

Sauvignon Blanc Entdeckerpaket

Sauvignon Blanc Entdeckerpaket

96,99 € UVP 113,94 € *

21,55 € pro Liter


Über das Weingut Framingham

Framingham steht für Qualitätsweine jenseits des Mainstreams und das wahrscheinlich coolste Weinmacherteam Neuseelands. Der erste Weinberg wurde 1981 angelegt. Das Weingut und der Verkostungsraum entstanden 1997.

Weinkritiker Christoph Raffelt: "...ich halte es für eines der besten neuseeländischen Weingüter überhaupt. Dass man es hier kaum kennt, liegt wahrscheinlich auch daran, dass es erstens eben nicht auf den typisch tropischen Sauvignon Blanc setzt und zweitens vor allem berühmt ist für die außerordentlich guten Rieslinge und anderen aromatischen Rebsorten.

Die Framingham Weine

Der Schlüssel zu Framingham Individualität ist die Kombination kleiner Chargen von Trauben aus verschiedenen Teilen des Weinbergs. Dadurch wird die beeindruckende Geschmackstiefe und Textur kreiert.

Unter der Marke Framingham entstehen Weine mit Balance, Struktur und Komplexität. Bei den spannenden Weinen der F-Serie verschiebt das Team um Weinmacher Dr. Andrew Hedley die Grenzen mit wilder Gärung, neuen Sorten und Techniken.

Riesling - das Aushängeschild

Framinghams Riesling-Reben gehören zu den ältesten in Marlborough. Sie wurden 1981 gepflanzt. Entsprechend war der erste Framingham-Wein ein 1994er Riesling.

Heute kreieren sie mit die besten Rieslinge in Neuseeland, die den internationalen Vergleich - auch zu Deutschland - nicht zu scheuen brauchen.

Bewertung Jancis Robinson

Christoph Raffelt schreibt: "Die Ries­linge, an denen Andrews Herz hängt, vor allem die aus der F-Serie (zum Beispiel der Old Vines Ries­ling oder die Auslese 2011) aus dem schon ange­sproch­enen alten Wein­berg, gehört zum Besten, was ich aus der Sorte außer­halb Deutsch­lands bisher pro­biert habe und auch im Ver­gle­ich mit großen deutschen Ries­lin­gen ist das eine Wucht. "

Framingham Weinmacher Dr. Andrew Hedley: vom Punk zum Spitzenwinzer

Seit 1998 ist Dr. Andrew Hedley Weinmacher bei Framingham.Der gebührtige Engländer kam über Umwege zum Wein. Nach einer Jugend als Punk studierte er Chemie und machte seinen Doktortitel. In Neuseeland angekommen sattelte er dann um und wurde zu einem international anerkannten Weinmacher.

2006 erkrankte er an Kehlkopfkrebs und muss seitdem ein kleines Handgerät zum reden benutzen. Obwohl es sich mechanisch metallisch anhört, hält ihn das nicht davon ab, ausgiebig über seine Leidenschaft Wein zu reden und öffentliche Vorträge zu halten.

Jancis Robinson beschreibt Framingham-Weinmacher Andrew Hedley wie folgt: "Andrew Hedley, originally from Newcastle-upon-Tyne in the far north east of England but now based in New Zealand's South Island, is one of the most skilled practitioners of Riesling anywhere in the world. He makes small quantities of exquisitely balanced, extremely bright-fruited, crystalline-fresh Rieslings of very different but carefully-judged sweetness levels, invariably with excellent acid balance."

 

Back to Top